Tätigkeitsbericht 2019

Vorwort

„Viele Menschen, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern“

Afrikanisches Sprichwort

Als kleine Stiftung kann die Kinder-und Jugendstiftung anders als große Bürgerstiftungen nur in geringem Umfang Fördermittel ausschütten. Die bei unserer Stiftung eingereichten Anträge zeigen jedoch, dass auch mit einer kleinen Anschubfinanzierung oder finanziellen Unterstützung, also mit kleinen Schritten, positive Impulse gesetzt und gute Projekte zugunsten von Kindern und Jugendlichen in unserer Stadt umgesetzt werden können. Dies bestätigen auch die positiven Rückmeldungen unserer Zuwendungsempfänger. Wir sind daher überzeugt, dass es richtig war, eine Stiftung zur Förderung gemeinnütziger Projekte für Kinder und Jugendliche in unserer Stadt zu gründen.

Die im Jahr 2019 durch unsere Stiftung geförderten Projekte bestätigen erneut, dass insbesondere im Bereich Bildung Unterstützungen durch Dritte notwendig ist. Denn viele Projekte, die wir gefördert haben, sind außerschulische Maßnahmen oder freiwillige Leistungen, die nicht vom Pflichtangebot der Schule umfasst sind. Gerade aber diese Projekte sind oft für den Lernerfolg und für die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen sehr förderlich und ohne zusätzliche Unterstützung nicht zu realisieren. Acht der insgesamt elf Projekte, die im Jahr 2019 durch die Kinder-und Jugendstiftung unterstützt wurden, kamen aus dem Schulbereich.

Wir danken allen, die die Kinder-und Jugendstiftung im Jahr 2019 tatkräftig unterstützt haben, sei es durch finanzielle Zuwendungen oder durch tatkräftige Hilfe. Alle eingehenden Spenden und Erlöse kommen zu hundert Prozent gemeinnützigen Projekten zugunsten von Kindern und Jugendlichen in unserer Stadt zugute. Wir arbeiten alle ehrenamtlich und haben keine Verwaltungsunkosten.

Anke Spiekermann-Schreiber
Vorsitzende des Stiftungsvorstands

Brigitte Nussbaum
Vorsitzende des Stiftungsrats


Die Stiftung auf einen Blick 

Gründung

Die Kinder- und Jugendstiftung wurde am 4. April 2006 vom Regierungspräsidium Stuttgart als rechtsfähige Stiftung des privaten Rechts anerkannt. 

Stiftungsziele

Ziel der Stiftung ist die Förderung bürgerschaftlichen Engagements zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Weil der Stadt. Vorrangig sollen Projekte im Bereich der Aus- und Weiterbildung, der sozialen Integration und der Vernetzung der Jugendarbeit gefördert werden. 

Anerkennung der Gemeinnützigkeit

Die Kinder- und Jugendstiftungwurdedurch Bescheid des Finanzamtes Leonberg vom 14.09.2007 erstmals als gemeinnützig anerkannt. Die Gemeinnützigkeit wurde durch Bescheid vom 06.06.2016 erneut bestätigt.

Stiftungsorgane

Stiftungsvorstand

Vorsitzende: Anke Spiekermann-Schreiber
Stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister: Harald Hutter 
Schriftführerin: Jana Ruoff  

Stiftungsrat

Brigitte Nussbaum als Vorsitzende
Dr. Cornelia Schädel
Dr. Iris Schnaufer-Arens

Geschäftsstelle

Schönbuchstrasse 23
71154 Nufringen Tel: 0173 341 70 52
E-Mail: mail@kinder-und-jugendstiftung-wds.de

Das Gründungskapital der Stiftung betrug100.000,00 €
Stiftungskapital zum 31. Dezember 2019170.641,56
Stiftungsvermögen zum 31. Dezember 2017179.530,82 

Aktivitäten des Stiftungsvorstandes und des Stiftungsrates

Sitzungen des Stiftungsvorstandes und des Stiftungsrates

Am 6.04.2019 und am 30.11.2019 fanden gemeinsame Sitzungen von Stiftungsvorstand und Stiftungsrat statt. Dabei ging es im Wesentlichen um die Bewilligung von Fördermitteln sowie die Jahresrechnung 2018 und die Entlastung des Stiftungsvorstandes.

Stifterversammlung

Am 30.11.2019 wurde eine Stifterversammlung durchgeführt. Die Vorsitzende des Stiftungsvorstandes stellte den Tätigkeitsbericht 2018 und der Schatzmeister die Jahresrechnung 2018 vor.

Sonstige Aktivitäten

Die Veranstaltung „Strandsommer- Weil der Stadt“ fand im Sommer an zwei Terminen statt. Zu diesem Anlass hat die Kinder- und Jugendstiftung einen Stand mit Coktailverkauf angeboten und es wurden gute Erträge erzieht. Die Utensilien, die hierzu angeschafft wurden, können immer wieder verwendet werden. Die geplanten Veranstaltungen für 2020 mussten leider wegen der Corona- Pandemie abgesagt werden.

Förderprojekte der Kinder- und Jugendstiftung im Jahr 2019

Im Jahr 2018 sind acht Förderanträge bei der Stiftung eingegangen. Es wurden Fördermittel in Höhe von insgesamt 4.405 € für folgende Projekte bewilligt:

Sanremo-Projekt der Heinrich Steinhöwel Schule

Die ersehnte Nachricht brachte helle Aufregung in die Musikprofil-Gruppe der Klassenstufe 8: „Wir sind im Finale!“, freuten sich die 16 Schülerinnen und Schüler, die unter der Leitung ihres Musiklehrers Jörg Vollbrecht ein selbstproduziertes Video eingereicht hatten. Nun wurde mit Feuereifer geprobt und – ganz nebenher – musste die Finanzierung der teuren Reise zum Internationalen Festival für Schulen (GEF) organisiert werden. Dank einiger Zuschüsse, auch von der Kinder- und Jugendstiftung, konnte die Gruppe die Reise dann tatsächlich antreten.

Ein aufregendes und unvergessliches Erlebnis ist es am Ende geworden. Von der Anreise ans Mittelmeer über das Zusammentreffen mit Jugendlichen aus aller Welt bis hin zum Auftritt im großen Saal des Ariston-Theaters vor etwa 1000 Zuschauern gab es viele Eindrücke, die noch lange nachwirken werden.

Jahresprojekt „Musical“ der Chorvereinigung

Durch gemeinsames Singen und Musizieren sollen Brücken zur Verständigung der Kinder und Jugendlichen untereinander gebaut werden, außerdem der gegenseitige Respekt für Andersartigkeit verstärkt werden unter dem Motto: Alle Menschen sind verschieden – dennoch sind alle Menschen gleich. Vielfalt als Wert unserer Gesellschaft wird herausgestellt. Eine Musikpädagogin wird die Musikstücke und deren Rhythmus den Kindern, Kind- und altersgerecht vermitteln. Das Singen wird von einer Klavierspielerin begleitet.
Die Kinder werden lernen, einfache Instrumente einzusetzen.

Kreatives Bastelprojekt des Kinder- und Jugendbüros

Dank der Anschaffung neuer Bastelutensilien für kreatives Arbeiten konnten wir unterstützen und somit vielen Kindern viele bunte Nachmittage bescheren.

Märchenhafte Zeiten – Ein Projekt des Kinderhauses an der Kirchenburg in Merklingen

I

Eine freischaffende Theaterpädagogin erzählt nicht nur Märchen, sondern leitet die Kinder auch an, die gehörten Stücke selbst zu erzählen. Anschließend sollen die Kinder des Kindergartens die Märchen frei nach ihrer Erinnerung spielen. Jedes Kind darf seine Rolle wählen. Den Kindern sollen nicht nur Märchen als Kulturgut vermittelt, sondern ihre Fantasie und Kreativität soll durch das Spielen (jeux dramatique) angeregt werden.

Das Projekt wurde erstmals 2014 mit Unterstützung unserer Stiftung durchgeführt. Nachdem die Erzieherinnen des Kindergartens mitgeteilt haben, dass das Projekt bei den Kindern sehr gut ankommt, hat die Kinder-und Jugendstiftung eine weitere Förderung für die Durchführung des Projekts in den Jahren 2018 und 2019 zugesagt.

Anschaffung eines Tischkickers für die katholische Jugend

Tanzprojekt „Move School“ – Abwechslung im Schullalltag

Eine Abwechslung zum Schulalltag gab es jeden Montag in der Mittagspause für die SchülerInnen der Heinrich-Steinhöwel-Gemeinschaftsschule. Dank der Unterstützung der Kinder- und Jugendstiftung konnte Stefanie Schindele als ADTV-Tanzlehrerin der danekdance Tanzschule in Calw an 10 Montagen einen einstündigen Tanzworkshop anbieten.

Hierbei entstanden zwei verschiedene Choreografien. Bereits die erste Choreografie wurde als Auftakt bei der Fasnetdisco der SMV der Gemeinschaftsschule voller Stolz präsentiert. Mit der Choreografie zu „Timber – Pitbull ft. Ke$ha“ stießen die fünf Mädchen und zwei Jungen auf tosenden Applaus. Die zweite Choreografie zu High Hopes von Panic! At The Disco war von 8 Mädchen aus der Klassenstufe 5 und 6 bei der Kulturnacht der Heinrich-Steinhöwel-Schule am 28.05.2019 zu sehen.

Finanzen

Kapitalentwicklung

Das Startkapitalder Stiftung betrug zum 5. April 2006 100.000 €. 
Zum 31. Dezember 2019 belief sich das Kapital der Stiftung aufgrund der eingegangenen Zustiftungen und sonstigen Einnahmen auf 170.541,65 €.

Das Stiftungskapital ist bei der Kreissparkasse Böblingen und der Vereinigten Volksbank mündelsicher angelegt.

Verschiedene Anlageformen bieten trotz des seit geraumer Zeit allgemein niedrigen Zinsniveaus zum einen eine relativ gute Rendite und zum anderen durch die vorgenommenen unterschiedlichen Laufzeiten flexible Handlungsmöglichkeiten für die Wiederanlage der fälligen Gelder.

Aufgrund der hohen Schwankungen an den Kapitalmärkten und des weiterhin niedrigen Zinsniveaus sind ein Großteil der Anlagen 2016 im offenen Immobilienfonds UniImmo Deutschland“ und seit 2017 in Teilen im Vermögensmanagement „Privat Fonds: Kontrolliert“ angelegt.

Erträge

Aus dem Stiftungskapital konnten im Zeitraum von der Gründung der Stiftung bis zum 31.12.2019 Zinsen und Erträge aus festverzinslichen Wertpapieren und Investmentanteilen von insgesamt 46.048,44 € erzielt werden.

Spenden / Zustiftungen

Im Jahr 2019 hat die Stiftung Spenden in Höhe von 3.367,91 € erhalten.

Download Tätigkeitsbericht 2019

Kommentar verfassen

Scroll to Top