Märchenhafte Zeiten im Kinderhaus an der Kirchenburg

Jorinde und Joringel im Kinderhaus

Beim Kita-Neujahrsfest wurden am Samstag, 18. Januar 2020 die Kinder und Erwachsenen vom Kinderhaus an der Kirchenburg mit einer besonderen Vorstellung verzaubert.

Verkleidet als „Holla“ die Waldfee erzählt die Schauspielerin  Frau Silke Karl das Märchen „Jorinde und Joringel“ von den Gebrüdern Grimm. Immer wieder schlüpft sie in die Rollen der Märchenfiguren, ist mal Zauberin, mal Nachteule und mal verliebte Braut. Untermalt von klassischer Musik und geheimnisvoller Sequenzen tauchen die Zuhörer eine kurze Zeit in eine Welt voller Wunder und erfahren, dass es manchmal Mut kostet, seinen Weg zu gehen, damit am Ende alles gut werden kann.

Jeux Dramatique (1)

In der kommenden Woche konnten dann an einem Vormittag einige Kinder mit „Jeux Dramatique“  in das darstellende Schauspiel einsteigen, so die Figuren des Märchens aufgreifen und wieder beleben. Das freie Tun - ohne richtig oder falsch - animierte die Kinder zum Gestalten und interagieren. Das gemeinsame Tun und Erleben als Gruppe steht im Vordergrund und stärkt das „Wir“ Gefühl der Kinder vom Kinderhaus an der Kirchenburg.

Jeux Dramatique (3)

Die Impulse der Theaterpädagogin motivierten zusätzlich zum freien Inszenieren bzw. Vertiefen der Rollen, auch neue Handlungsinhalte konnten erprobt werden. Die Kinder waren begeistert und engagiert in ihrem Tun, viel zu schnell ging der Vormittag vorbei. Durch Einbeziehung der Eltern in das Theaterstück konnten die Kinder das im Nachspielen Erlebte austauschen.

Jeux Dramatique (2)

Ermöglicht wurden diese beiden Vormittage durch Frau Karl und durch die Stiftung von Bürgern in Weil der Stadt für Kinder und Jugendliche sowie Fördergeld vom Landesverband Freie Tanz- Und Theaterschaffende Baden-Württemberg e.V.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top